Martin Luther:

„Wenn Gott keinen Spaß verstünde, möchte ich nicht im Himmel sein!“

Keine Sorge, lieber Martin, heißt es doch im 2. Psalm Vers 4, den du selber übersetzt hast, hier in deinem Original von 1545: "Aber der im Himel wonet lachet jr / Vnd der HERR spottet jrer"                                           

(das Originalbild

Oder Psalm 37: "Aber der HERR lachet sein / Denn er sihet / das sein tag kompt. "

Oder Psalm 59: "ABer du HERR wirst jrer lachen "

 

Also kann Gott laut Bibel lachen und hat Humor und sogar spöttische, also wenn man so will, kabarettistische Züge. Dann aber gilt auch für die Gläubigen: Wer über Religion nicht auch lachen kann, der ist kein wirklich Glaubender, sondern ein gnadenloser, womöglich radikaler  Fundamentalist, der alle, die anderer Meinung sind, verdammt und bekämpft nach dem Motto: I am right, you are wrong - go to hell! Diese Haltung aber ist kennzeichend für Sekten!

Es gibt sogar Pfarrer die über den Humor Gottes eine ernste Predigt halten. Deswegen auch hier und jetzt und gegen eine solche, fundamentalistische Geisteshaltung die folgende Sammlung vorwiegend aus dem Netz stammender, teilweise aber auch neu hinzukommender und selbst notierter

Religionswitze

Los gehts (wird nach Möglichkeit immer wieder ergänzt):

Neu (Mai 16)

Maria und Josef stehen in Bethlehem vor einer Herberge und bitten um Quartier. Der Wirt: "Wir haben kein Zimmer mehr frei." Josef: "Ja, seht Ihr denn nicht, dass mein Weib schwanger ist?" Wirt: "Dafür kann ich doch nichts." Josef: "Ja, ich doch auch nicht!"

Petrus sitzt im Himmel und döst. Plötzlich klingelt es an der Himmelspforte und Petrus öffnet die Tür. Vor ihm steht ein kleiner Mann mit Glatze, der sagt: "Hallo ich bin der Herr MÜ!" - und daraufhin plötzlich verschwindet. Petrus wundert sich und geht zurück. Daraufhin klingelt es wieder an der himmlischen Pforte. Wieder steht der kleine Mann vor der Tür, sagt: "Hallo ich bin der Herr MÜ!" - und verschwindet. Als sich der Vorgang wiederholt, geht Petrus wutentbrannt zu Gott und beschwert sich: "Gott, da passiert was seltsames! Es klingelt an der Tür, ein kleiner Mann mit Glatze steht davor, sagt, er heiße MÜ und verschwindet. Und das immer wieder!" - Daraufhin Gott: "Ach so, das ist der Herr Müller, der wird grad wiederbelebt."

Warum sind katholische Pfarrer immer dicker als evangelische Pfarrer? - Der evangelische Pfarrer kommt nach Hause, schaut in den leeren Kühlschrank und geht dann ins Bett. Der katholische Pfarrer kommt nach Hause, schaut ins leere Bett und geht zum vollen Kühlschrank.

Welchen Beruf hat Jesus gehabt? Student natürlich - bis dreißig daheim gewohnt und wenn er was getan hat, war's ein Wunder.

Karl Barth (Theologie des Wortes Gottes), Paul Tillich (der Philosoph unter den Theologen) und Rudolf Bultmann (behauptet, der vorösterlicher Jesus ist theologisch irrelevant) machen Urlaub am Zürichsee. Sie mieten sich ein Boot und fahren raus. Die Sonne brennt und sie kriegen Durst. "Ich geh mal paar Bier holen", sagt Karl Barth, steigt aus dem Boot und läuft übers Wasser nach Zürich. Der Tag ist schön, das Bier ist gut und bald alle. "Paul, geh mal Bier holen" sagt Karl Barth. Paul Tillich steigt aus dem Boot und kommt bald mit einem Sixpack zurück.Die Sonne brennt und bald haben sie wieder Durst. "Rudi" sagt Karl Barth, "Du bist dran!" Rudolf Bultmann wird blass. Die andern machen sich schon lustig: "Was'n los Rudi, ist doch eine der leichtesten Übungen!" Bultmann tippt aufs Wasser, will sich nicht lumpen lassen, steigt schließlich aus. Blubb, blubb, weg war er. Betroffen schaut Tillich Karl Barth an: "Du Karl, hätten wir ihm doch sagen sollen, wo die Steine im Wasser sind?" Drauf Karl Barth: "Welche Steine?"

Ein Missionar verirrt sich im Dschungel und wird von einer Horde Kannibalen umkreist. Die Kannibalen lecken sich bereits die Mäuler. Da kniet der Missionar nieder und fleht: "Bitte lieber Gott, lass sie fromm werden!" Da knien die Kannibalen nieder, falten die Hände und beten: "Lieber Gott, sei unser Gast und segne, was du uns bescheret hast."

.......................................................................................................................

Ein Religionslehrer erklärt den Schülern die Entstehung des Menschen: "... und deshalb sind Adam und Eva unsere Vorfahren!" Meldet sich Max: "Aber meine Eltern sagen, wir stammen vom Affen ab." Daraufhin der Religionslehrer: "Wir reden hier auch nicht von deiner Familie!"

Aufm bayrischen Bauernhof:
"Vatta, i hob mi verliebt!"
"Jo, mei Sohn, in wen denn?"
"I mogs ned sogn..."
"Jo sog schon! In die Maria?"
"Naaa..."
"Ja mei! In die Eva vielleicht?"
"Naaa, Vatta..."
"Etwa in die Zenzi, die olle Hur???"
"Naaa, Vatta... In... In den Sepp!"
"In den Sepp??? Aber... Der is doch evangelisch!!!"

Jürgen Becker:„Kirche und Bier haben eines gemeinsam: Man wird benebelt und muss irgendwann einfach nur noch austreten!“

Drei Juden wetteifern darum, wer von ihnen am besten lügen kann.
Der erste sagt: "Der Messias wird kommen."
Der zweite entgegnet: "Die Toten werden auferstehen."
Kopfschüttelnd warnt der dritte: "Leise, Gott hört euch!"
Darauf die beiden: "Du hast gewonnen!"

Fragt der Pfarrer den Rabbiner: „Wann werden Sie endlich Schweinefleisch essen?“ Sagt der Rabbiner: „Auf Ihrer Hochzeit, Hochwürden!“

Eine christliche und eine jüdische Frau treffen sich in einem Restaurant. Die christliche Frau erzählt voller Stolz, dass ihr Sohn gerade eine Ausbildung zum Priester absolviert.

„Wir setzen sehr viel Hoffnung auf ihn – er ist so talentiert“, sagt sie.

„Was genau meinst du?“ fragt die jüdische Frau.

„Na ja, wenn er wirklich gut ist, kann er Bischof werden.“

„Ist das das Höchste, was er werden kann?“ erwidert die jüdische Frau.

„Na ja, wenn er überdurchschnittlich gut ist, kann er auch Kardinal oder sogar Papst werden!“

„Und das ist dann das Höchste, was er werden kann?“ fragt die jüdische Frau weiter.

„Was willst du denn, was er wird? Etwa Gott?“ entgegnet die christliche Frau scharf.

„Warum denn nicht?“ fragt die jüdische Frau. „Einer von unseren Jungs hat es geschafft!“

 

Drei Gründe dafür, dass Jesus Italiener und keinesfalls Jude war:

1. Nur ein Italiener wohnt bis 30 bei seiner Mutter.

2. Nur ein Italiener kann seine Mutter für eine Jungfrau halten.

3. Nur eine Italienische Mutter meint, dass ihr Sohn Gott sei

 

Der Papst ist schwer erkrankt und hat plötzlich einen Herzstillstand. Die Bischöfe fallen auf die Knie und beten. Die  Ärzte geben sich alle Mühe und es gelingt ihnen tatsächlich, den Papst nach 40 Minuten aus dem klinischen Tod zurück ins Leben zu holen. Der Papst öffnet, noch ganz weiß im Gesicht, die Augen. Sofort umringen ihn seine Bischöfe und wollen wissen, wie das nun eben war und ob er Gott gesehen hätte. Der Papst nickt schwach. „Und wie war der Herr?“, wollen sie von ihm wissen. Leise und mühsam stammelt der Papst: „Sie…..ist…….schwarz!“

Der Geschäftsmann zum Pfarrer: "Glauben Sie, dass ich in den Himmel komme, wenn ich der Kirche 25000 Mark stifte?" - "Das kann ich Ihnen nicht so genau sagen", erwidert der Pfarrer, "aber an Ihrer Stelle würde ich es schon mal probieren."

Das Presbyterium einer Gemeinde berät über die Frage, ob bei einer Überschwemmung auch sonntags Rettungsarbeiten getan werden dürfen. Einige Presbyter sind dagegen, andere dafür. Der Pfarrer weist darauf hin, dass auch Christus am Sabbat geheilt habe. Antwortet ein alter Presbyter: "Herr Pfarrer, das wollte ich schon immer einmal fragen: War der Herr Jesus nicht in manchen Punkten zu liberal?"

Vor der Kirche hängt am Eingangstor ein Schild: "Bist du der Sünde müde, so komm herein!" Darunter mit Lippenstift: "Wenn nicht, ruf' mich an: 0180-123456!"

Drei Gemeindeamtsleiter unterhalten sich, wer denn wohl den liberalsten Pastor in der Gemeinde hat. Munter prahlt der erste drauflos: "Unser Pastor bietet Tanzkurse um den Altar an!" Der zweite: "Das ist doch gar nichts! Unser isst am Karfreitag vor der ganzen Gemeinde ein Steak!" Darauf meint der dritte nur: "Vergesst das alles! Unser Pastor hängt an Weihnachten ein Schild an die Kirchentür: Wegen der Feiertage geschlossen!"

Im Himmel wird an die Tür geklopft. Petrus steht auf, geht an die Tür und fragt den Davorstehenden: „Wie heißt du mein Sohn“?
Der Mann antwortet: „Ich bin Peter Müller aus Ham ...“ und schwupp, weg isser ...
Petrus ist irritiert und legt sich wieder hin. Da klopft es wieder. Petrus hin.
„Ich bin Peter Müller aus Ham...“ schwupp weg isser.
Als das Ganze so vier- oder fünfmal weitergeht, marschiert Petrus zum Chef.
„Tach Gott, sach mal, was geht denn da ab? Ein paar mal schon steht ein Typ vor der Tür und meint, er sei Peter Müller aus Ham ... und dauernd verzappt es ihn wieder.“
„Ach so der“, meint Gott, „das ist Peter Müller aus Hamburg. Der liegt auf der Intensivstation und wird gerade wiederbelebt.“

Sagt der Fischer im Boot: "Es ist mir scheißegal, wer Dein Vater ist - solange ich angle, läufst Du hier nicht über's Wasser..."

Wäre Jesus ein Zauderer gewesen und zu Lebzeiten gefragt worden, ob er ganz sicher Gottes Sohn sei, hätte er geantwortet: „Ich sage jetzt mal Ja, aber nagelt mich bitte nicht darauf fest!“

Was wäre, wenn Jesus nicht gekreuzigt, sondern ertränkt worden wäre? Dann müsste heute in jedem bayrischen Klassenzimmer ein Aquarium aufgestellt werden.

Jesus bahnt sich seinen Weg durch die Menschenmenge. Am Boden liegt eine Frau. Die Masse tobt:" Steinigt die Sünderin! Steinigt die Sünderin!" Jesus hebt beschwichtigend die Arme: "Ruhe, wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein!" Im gleichen Moment fliegt ein Stein aus der Menge gegen den Kopf der Sünderin. Genervt dreht sich Jesus um: "Mutter, halt Du Dich da bitte raus!"

Ein Kirchturm ist vom Blitz getroffen worden und abgebrannt. Der Pfarrer sammelt für den Wiederaufbau. Ein Alter Bauer, darauf angesprochen, ob er nicht etwas spenden wolle, antwortet " Nein, Hochwürden, für einen Hausherren, der sein eigenes Haus anzündet, gebe ich nichts..."

2 Pastoren unterhalten sich: "Mensch, hatte ich heute einen anstrengenden Tag: 2 Beerdigungen, 2 Einäscherungen und noch eine Kompostierung!" "Wieso Kompostierung?" "Na ja, die Grünen werden auch mal älter!"

Fährt eine Nonne mit dem Auto über eine verlassene Landstraße. Geht ihr das Benzin aus. Geht sie zu Fuß zur nächsten Tankstelle. Weltfremd wie Nonnen nun mal sind, hat sie aber den Kanister vergessen. Gibt ihr der Tankwart, der ein weiches Herz hat, schließlich einen Nachttopf voll Benzin. Geht die Nonne mit dem Pisspott zu ihrem Auto zurück und beginnt, das Benzin einzufüllen. Kommt ein Auto vorbei. Hält an. Kurbelt der Fahrer das Fenster runter und sagt: "Schwester, ihren Glauben möchte ich haben..."

Ein Anwalt kam nach einer erfolgreichen und ehrlichen Karriere an die Himmelspforte, gleichzeitig mit dem Papst. Petrus grüßte zuerst den Papst und begleitete ihn zu seiner neuen Wohnung: der Raum war klein und schäbig, ähnlich einem drittklassigen Autobahnmotel. Danach wurde der Anwalt zu seinem Quartier gebracht: Eine palastähnliche Anlage mit Swimmingpool, einem Park und Garten, und eine Terrasse mit malerischer Sicht auf die Himmelspforte. Der Anwalt war irgendwie ein bisschen überrascht und sagte zu Petrus: 'Ich find' es sehr eigenartig, wenn ich diese meine Stätte betrachte, nachdem ich gesehen habe, wie billig selbst der Papst untergebracht worden ist.' Da antwortete Petrus: 'Ach, weißt du, wir haben hier oben gut hundert dieser Päpste und ehrlich gesagt langweilen sie uns langsam ziemlich - aber wir hatten noch nie einen Anwalt!

Der Pfarrer fragt in der Sonntagsschule: "Was müßt ihr zuerst tun, damit eure Sünden vergeben werden?" Klein Fritzchen antwortet brav: "Zuerst sündigen, Herr Pfarrer..."

Der Pfarrer fragt in der Sonntagsschule: "Was müsst ihr zuerst tun, damit ihr in den Himmel kommt?" Klein Fritzchen antwortet prompt: "Sterben, Herr Pfarrer..."

Ein Jesuit und ein Dominikaner diskutieren über die Geburt Jesu. Fragt der Jesuit: "Ist Ihrer Meinung nach Jesus mit  offenen oder geschlossenen Augen zu Welt gekommen?" "Ich denke", sagt der Dominikaner, "mit offenen Augen. Aber als er den Ochsen und den Esel gesehen hat, wird er  sich gedacht haben: Wenn das die Gesellschaft Jesu ist, mach ich die Augen lieber zu...!"              

Ein Benediktiner, ein Dominikaner, ein Franziskaner und ein Jesuit beteten zusammen, als plötzlich die Lichter erloschen. Der Benediktiner wollte mit dem Gebet fortfahren, denn er kannte es auswendig. Der Dominikaner regte ein Streitgespräch über "Licht und Dunkel in der Bibel" an. Der Franziskaner kniete nieder und schlug vor, dass alle dem Herrn für das Licht danken sollten, das ihnen so sehr fehlte. In diesem Augenblick wurde es wieder hell. Der Jesuit hatte die Sicherung ausgewechselt.

Was bestellt ein Mystiker aus dem Ruhrgebiet in der Pommesbude?  Mach mich eins mit alles!

Der Papst, Kardinal Meißner (vom Erzbistum Köln) und Drewermann (Kirchenkritiker und ehem. Pfarrer) kommen in den Himmel. Petrus öffnet die Tür: "Hallo zusammen, ich lasse Euch ja gerne rein, aber erst müßt Ihr noch bei unserem Vorstand vorstellig werden !" Die drei nicken zustimmend. Erst geht der Papst in das Zimmer. Drin sitzen Gott, Jesus und der heilige Geist. Nach einer Stunde kommt der Papst wieder raus. "Na, wie war's ?" - "Naja", meint der Papst, ich muß nochmal runter auf die Erde, ich habe etwas verkehrt gemacht. - und verschwand. Danach geht Kardinal Meißner rein. Nach 3 Stunden kommt er wieder raus. Petrus und Drewermann fragen wiederum: "Na, wie war's ?" - "Naja", sagt Meißner," ich muß nochmal runter auf die Erde, ich habe etwas verkehrt gemacht..." - und verschwand. Zu guter letzt geht Drewermann rein, Petrus wartet noch auf ihn. Es vergehen 2 Stunden, 3 Stunden,... Nach 6 Stunden kommt Jesus aus demZimmer geschossen. Petrus fragt: "Was machst Du denn hier ?" - "Naja",sagt Jesus,"ich muß nochmal runter auf die Erde ..."            

Karl Barth kommt in den Himmel. (Für Nicht-Theologen: Das ist so ein bekannter evangelischer Theologe, der es mit der Dogmatik hatte...) Petrus begrüßt ihn freundlich, meint aber: "Also, wir wollen Dich hier schon reinlassen, aber vorher müssen wir Dich erstmal prüfen, ob Du das auch alles verstanden hast, was Du da unten so verzapft hast, mit der Dogmatik etc." Schickt ihn dann also in so einen Nebenraum, wo Gott, Jesus und der Heilige Geist schon warten. Die Tür geht zu und Petrus wartet draußen. Eine Stunde vergeht, zwei Stunden, drei Stunden. Petrus wird schon langsam nervös. Sieben Stunden später springt dann endlich die Tür auf, Jesus stürzt heraus, völlig fertig. Petrus fragt ihn: "Na, was ist, warum hat es so lange gedauert, ist er durchgefallen?" Jesus: "Karl Barth? Nein, der nicht, aber der Heilige Geist!"

Ein Junge kommt vom Katechismus. "Na, was hat euch der Pfarrer denn heute erzählt?", fragt ihn die Mutter. "Also es ging um die Hebräer, das heißt die Israelis. Die wollten übers Rote Meer. Sie besteigen die Landungsboote ausgerechnet als die ägyptische Armee mit ihren Panzern kommt. Sofort wird Tel Aviv verständigt. Sie schicken  Jagdbomber, die das Übersetzen mit einem Bombenteppich und mit Amphibienfahrzeugen decken. Die Ägypter sind  geschlagen und die Israelis sind durch das Meer." "Was!!!", sagt die Mutter. "So hat euch der Pfarrer die Geschichte erzählt?!" "Na ja, nicht ganz . Aber wenn ich sie dir so erzählen würde, wie er sie uns erzählt hat, du würdest mich ins Krankenhaus bringen, Mama ..."

Eines Tages fragt ein Mann den lieben Gott. "Gott, was ist für dich ein Jahrhundert?" "Nur eine Sekunde," antwortet der liebe Gott. "Und was ist für dich eine Million?" "Nur ein Pfennig." "Würdest du mir dann einen Pfennig geben?", fragt der Mann. "Natürlich," sagt der liebe Gott, "warte bitte eine Sekunde."

Ein Vertretungspfarrer hält als Aushilfe den Gottesdienst. Er geht ans Mikrofon, klopft mit dem Finger daran und sagt: "Ich glaube, mit dem Mikrofon stimmt was nicht!" Antwort der Gemeinde: "Und mit Deinem Geiste!"              

Eines Tages trat der Herr vor Adam und sagte: "Adam es ist an der Zeit, dass Du und Eva die Welt bevölkert, so gehe nun und fange an Eva zu küssen!" Und Adam fragte: "Was ist ein Kuss?" Und der Herr sprach: "Hier Adam hast Du eine Anleitung, da steht drinnen was Küssen ist." Und Adam verschwand mit Eva hinter dem Busch und küsste sie! Begeistert kam Adam hinter dem Busch vor und sagte: "Herr, das war wundervoll!" Und der Herr sprach: " Ja Adam, und jetzt gehe und verwöhne Eva in dem Du sie am ganzen Körper streichelst." Und Adam fragte: "Herr, was ist streicheln?" Und der Herr erwiderte: "Hier hast Du eine Anleitung und nun gehe und verwöhne Eva." Und Adam verschwand erneut mit Eva hinter dem Busch und kam nach einigen Stunden zurück! Vollauf begeistert sagte er: "Herr, das war noch viel schöner als küssen, es war einfach wunderbar." Und der Herr sprach: "Ja Adam und jetzt kommt noch etwas viel schöneres, gehe und habe Sex mit Eva !" Und Adam fragte: "Was ist Sex?" Der Herr gab ihm eine Anleitung und sprach: "Gehet jetzt und vermehrt euch." Und Adam ging wieder hinter den Busch zu Eva, aber schon nach 2-3 Sekunden kam er zurück und fragte: "Herr, was sind Kopfschmerzen?"             

Ein Rabbi ärgert sich darüber, daß viele der Gläubigen ohne Käppi in die Synagoge kommen. Also schreibt er an den Eingang: Das Betreten der Synagoge ohne Kopfbedeckung ist ein dem Ehebruch vergleichbares Vergehen. Am nächsten Tag steht darunter: "Hab ich probiert. Kein Vergleich!"   

Ein Jude eilt weinend in die Synagoge. Dort lamentiert und weint er ununterbrochen, schlägt sich an die Brust, rauft sich sein Haar und schreit: „Gott, Gott, mein Sohn hat sich taufen lassen, er ist zum Christentum übergetreten!“ Plötzlich hört er eine dunkle Stimme von ganz oben, eine schreiende, weinende, verzweifelte Stimme: „Mein Sohn auch!“ „Und was hast du getan?“ fragt der verzweifelte Jude seinen verzweifelten Gott. Und wieder ertönt die Stimme Gottes: „Ich habe ein neues Testament geschrieben!“

Ein Jude betritt eine Kirche, setzt sich vorne auf eine Bank und betrachtet neugierig den Altar mit dem Kreuz. Nach einer Weile kommt ein Priester auf ihn zu: „Es tut mir sehr leid. Wir haben bald Gottesdienst. Juden haben hier keinen Zutritt, würden Sie bitte die Kirche verlassen?“ --- Der Jude würdigt den Priester keinen Blickes, geht vor zum Altar, schaut hoch zum Kreuz und sagt nur: „Komm, Jeshua, wir müssen gehen.“    

Adam unterhält sich mit dem lieben Gott und fragt: "Warum hast du Eva so schön gemacht?" Der liebe Gott antwortet: "Damit sie dir gefällt." "Und warum hast du ihr ein so angenehmes Wesen gegeben?" "Damit du sie liebst." "Ja..." Adam überlegt, "aber warum hast du sie dann so dumm gemacht?!" "Damit SIE DICH liebt.        

Es ist Schabbat. Ein Jude bietet in Tiberias auf der Straße eine Hose zum Kauf an: "Seht diese wunderschöne Hose! Zum halben Preis gehört sie euch!" Ein Passant: "Schämt ihr euch nicht, am Schabbat Geschäfte zu machen?" Entrüstet ruft der Händler: "Ich biete die Hose zum halben
Preis an, und der nennt das Geschäft!"     

Der Oberrabbiner von Jerusalem ist auf Dienstreise in England. An einem Morgen wacht er sehr früh auf. Es ist Jom-Kippur - der höchste jüdische Feiertag, an dem außer Beten und Fasten alles verboten ist. Er tritt auf den Balkon seines Hotels und blickt direkt auf den Golfplatz. Er denkt sich: "So früh am Morgen wird mich keiner entdecken!" Er holt also seine Golfausrüstung und geht zum Abschlag des ersten Lochs. Oben im Himmel sagt Petrus zu Gott: "Siehst Du, was der Oberrabbiner von Jerusalem am Jom-Kippur macht? Willst Du ihn dafür nicht bestrafen?" Gott nickt. Der Oberrabbiner schlägt ab und trifft das Loch mit dem ersten Schlag: ein "Hole-in-one " - das allergrößte und allerseltenste Ereignis für einen Golfer. Petrus: "Das verstehe ich nicht - Du wolltest ihn doch bestrafen?!" Gott: "Das habe ich doch! Denn wem kann er das jetzt erzählen?"            

Ein katholischer, ein evangelischer und ein Rabbi sind auf Wanderschaft. An einem See genehmigen sie sich ein Bad im Adamskostüm. Auf einmal werden sie von einer Frauen-Wandergruppe überrascht. Sie packen ihre Kleider und laufen zum nächsten Gebüsch. Der katholische und der evangelische Pfarrer bedecken dabei ihre Geschlechtsteile, der Rabbi hingegen verdeckt sein Gesicht und rennt den beiden hinterher. Diese fragen den Rabbi, weshalb er den sein Gesicht verdeckt hat. Dieser antwortet: "Tja, ich weiß nicht, wie das bei euch ist, doch meine Gemeinde erkennt mich am Gesicht ...

Warum dürfen in der Katholischen Kirche Frauen nicht Priester werden? Weil beim letzten Abendmahl keine Frauen dabei waren. Gegenargument: Es waren beim letzten Abendmahl auch keine Polen oder Argentinier dabei...           

Gott zu Adam: "Adam, ich habe hier eine Frau für Dich. Sie sieht toll aus, kann sehr gut kochen, ist phantastisch im Bett und hat nie Migräne". Adam (lechtzend): "Was muß ich dafür tun?" "Gib mir Dein rechtes Bein!" "Das ist mir zu teuer!" "Nun gut, ich habe noch eine andere. Sie sieht nicht ganz so gut aus, kocht nicht ganz so gut und nun ja." "Was willst Du haben?" "Deinen rechten Arm!" Adam überlegt, eine Frau wäre schon nicht schlecht, aber das ist zu teuer. Schließlich fragt er: "Was bekomme ich denn für eine Rippe?"

Im Himmel lädt Gott zu einem Kongress über die Schöpfung ein und viele Wissenschaftler kommen. Angeregt diskutiert Gott mit den Wissenschaftlern und besonders mit Charles Darwin. Plötzlich beginnen die Evangelikalen ein lautes Pfeifkonzert und überziehen die Wissenschaftler mit lauten Schmähungen. Da meint Gott zu Petrus: "Schmeiß diese Penner raus. Die wollen MIR doch nicht erzählen, wie ICH zu arbeiten habe!"

Weshalb haben Kirchen meistens kein eigenes WC? Es wäre ja noch schöner, wenn die Kirche extra einen Raum denen zur Verfügung stellen, die austreten wollen.

Ein junger Mann kommt zum Rabbi und behauptet stolz, dass er Atheist sei. "Mein Sohn, hast du die Torah gelesen?" "Nun ja, ein wenig für meine Bar Mizwa vor 15 Jahren..." "Hast du den Talmud studiert?" "Rabbi, niemand liest noch den Talmud!!" "Kennst du die großen jüdischen Philosophen? Maimonides? Oder überhaupt welche? Platon, Kant, Nietzsche...?' "Nein, Rabbi" "Dann bist du bist kein Atheist, du bist ein Ignorant!"

Jesus und Petrus spielen Golf... Petrus holt aus, schlägt den Ball weit über den Platz direkt aufs grün. Mit dem zweiten Schlag puttet er ein. Jesus applaudiert, legt sich seinen Ball zurecht, macht zwei Probeschwünge und schlägt dann. HOLE IN ONE! Plötzlich kommt ein alter Herr zum Abschlagspunkt gehumpelt, lässt seinen Ball irgendwo hinfallen und trifft beim folgenden Schlag mehr den Bart als den Ball. Der Ball fliegt weit abseits in den Wald. Kurze Zeit später springt ein Eichhörnchen aus dem Wald, den Golfball im Maul. Ein Adler stürzt aus dem Himmel herab und packt das Eichhörnchen und fliegt davon. Aus heiterem Himmel trifft ein Blitz den Adler. Das Eichhörnchen fällt auf das Grün, der Ball rollt ins Loch. Daraufhin Jesus: "Sag mal, Vater, spielen wir Golf hier oder was??""

Ein katholischer und ein evangelischer Geistlicher diskutieren über das Christentum. Endlich sagt der Katholik begütigend: "Wir dienen schließlich beide dem gleichen Herrn. Sie auf Ihre Weise und ich auf seine!"

Pfarrer Bornstett pflegt seine Predigt vom Manuskript abzulesen, das er eine halbe Stunde vor Beginn des Gottesdienstes auf die Kanzel legt.
Eines Sonntags entwendet ein junges freches Gemeindemitglied heimlich die letzte Seite. Was passiert?
Gerade liest der Pfarrer vor: "Und Adam sprach zu Eva...", da blättert er weiter, findet das letzte Blatt nicht, sucht durch das Manuskript und wiederholt, um Zeit zu gewinnen: "Und Adam sprach zu Eva..."
Plötzlich fügt er leise hinzu, aber über die Lautsprecher ist es bis in die letzte Bank deutlich zu vernehmen:"...da fehlt doch ein Blatt!"

Vor der Kirche hängt ein großes Plakat mit der Aufschrift: "Weißt du, was Höllenqualen sind?"
Darunter steht mit Kugelschreiber geschrieben: "Wenn nicht, komm hierher und höre dir den Organisten an!"

Sonntagspredigt in der Dorfkirche:
"Ihr schaut immer nur auf das Äußere, auf das hübsche Gesicht und das hübsche Kleidchen", wettert der strenge neue Kaplan gegen die leichtfertigen Liebschaften der jungen Burschen.
"Ich aber sage euch: Ihr solltet mehr das sehen, was darunter ist!"
    
Jesus geht mal wieder unerkannt die Straße entlang und trifft zwei Junkies, die einen Joint rauchen. Er fragt: "Was habt ihr denn da?" "Einen Joint, probier mal." Jesus probiert, ist ganz begeistert und sagt: "Danke Jungs. Ich bin übrigens Jesus." Schreit einer der Junkies begeistert: "Yeah,yeah - genauso soll´s sein, Mann!!!"
    
Der katholische Pfarrer wird gefragt: "Warum sind Sie eigentlich Pfarrer geworden?" Er gibt zur Antwort: "Naja, mein Vater war Pfarrer, mein Großvater war Pfarrer ..."

Ein evangelischer Pfarrer, ein katholischer Pfarrer und ein Rabbi kaufen sich neue Autos. Am nächsten Samstag ist Waschtag angesagt. Der evangelische und der katholische Pfarrer kippen einen Eimer Wasser über ihre Autos. Der Rabbi guckt sich das ganze nachdenklich an. Dann geht er in die Werkstatt, holt eine Säge und sägt ein Stück vom Auspuff ab.
Fragt der eine Pfarrer: "Was machst du denn da?"
Sagt der Rabbi: "Wenn ihr zwei ihre Autos taufen könnt, dann kann ich meins auch beschneiden."

Ein Mann kommt in die Hölle und lässt sich von Satan herumführen. Überraschenderweise sieht es aus wie im Paradies. Auf einmal entdeckt er eine Wand aus Metall, aus der Schreie kommen. Die Wand glüht rot. Der Mann fragt Satan: "Was passiert den da?" Dieser antwortet: "Das sind die Katholiken, die wollten das so!"

Ein Ehepaar im gesegneten Alter - der Mann ist 104, die Frau 103 Jahre alt - kommen in den Himmel und sind begeistert.
Nur Luxus überall, alle Wasserhähne sind vergoldet, fantastisches Essen usw. Doch der Mann wird ganz ärgerlich und raunzt seiner Frau zu: Du mit deinen dämlichen Knoblauchpillen. Das hätte wir alles schon 40 Jahre früher haben können.