Hinweise:

Das Gästebuch ist ab dem 1. Januar 2013 eingefroren, weil ich nicht regelmäßig die Einträge überprüfen möchte auf Inhalt und Sprachgebrauch. Neue Beiträge werden nicht mehr freigeschaltet und gelöscht. Deshalb hier einige Tipps:

Das letzte, noch gut funktionierende Forum zum kritischen Austausch über die NAK ist das Glaubensforum 24.

Ebenso können Sie kritisch zur NAK lesen und schreiben auf der Hp von canities.

"Der Mensch erkennt, daß es nichts nützt,/ Wenn er den Geist an sich besitzt,/ Weil Geist uns dann erst Freude macht,/ wenn er ins Gästebuch gebracht.“

Dabei sollte man sich aber an Mark Twain halten:

It is better to keep your mouth shut and appear stupid than to open it and remove all doubt

"Es ist besser man hält den Mund und erweckt den Eindruck, dumm zu sein, als ihn aufzumachen und jeden Zweifel zu beseitigen."

Eintrag vornehmen
Name:
E-Mail:
Homepage:
Sicherheitscode:
  (bitte übertragen Sie in das Feld)
Beitrag:
Smileys: ::) :) ;) :D ?:( :( :o :8 :P :[ :X :* :-/
BB-Code: fettkursivunterstrichen
HINWEIS: Ihr neuer Eintrag erscheint erst nach
Freischaltung des Eintrages durch den Betreiber.


« Vorherige123 ... 222324
(355 Einträge total)

#10   zorro08.11.2010 - 22:08
ich hab schon lange nicht mehr so viel Unsinn und aus dem Zusammenhang gerissene Themen gelesen wie auf dieser Webseite!!!
Mir fehlen die Worte.
Kommentar:

#9   Bridget02.11.2010 - 22:38
Danke für diese Homepage. Genauso habe ich es auch erlebt (Frauen in der NAK). Ich habe den schweren Weg gewählt, endlich mein Leben selbstbestimmt zu leben.
Gott möge mir dazu die Kraft geben und meiner Familie auch die Augen öffnen.
Ich bin am Anfang eines schweren langen Weges.

#8   Sabine18.10.2010 - 16:04
Ihre Seite ist sehr interessant gemacht und ich beglückwünsche Sie sehr herzlich dazu. Es wird vielen Menschen eine Hilfe sein, sich aus dem schweren Prozess des Ausstiegs zurecht zu finden. Ich bin auch NAKler gewesen und bereue nicht eine Stunde, in der ich in einer anderen Glaubensgemeinschaft Halt, Heimat und Wertschätzung gefunden habe, was mir in der NAK leider (unverschuldet) versagt blieb.

Alles Gute und Gott schütze Sie.
Herzliche Grüße, Sabine

#7   Juliana07.09.2010 - 11:17
Seit fast 40 Jahren hatte sich das Thema Neuaps für mich erledigt. Ich glaubte unbeschadet dem Ganzen entronnen zu sein.
Erkenntnisse, dass dies ganz und gar nicht der Fall ist, bekam ich über ein Aussteigerforum, wo ich mich in einigen Berichten einiger Forumsteilnehmer wiederfand.
Sehr erkenntnisreich und Grund dafür meine Entwicklung in der Neuaps noch einmal genauer zu betrachten.
Die Artikel unter Frauen in der Nak haben mir schon einige Aha-Gefühle gebracht.
Was ich bisher gelesen habe, war für mich interessant.
Mit freundlichen Grüßen
Juliana

#6   Ralf HerrmannE-Mail25.05.2010 - 20:59
Vielleicht mal ein Ansatz zum darüber nachdenken:

"Wer, oder was Deine Gefühle beherrscht, Du dieses zulässt, es beherrscht Dein Leben..."

Willst Du diesen Umstand vermeiden,
schmeiß es raus...

#5   Susanne13.05.2010 - 10:11
Sehr geehrter lieber Herr Streich,
ich danke Ihnen für Ihre sachliche und von Achtung geprägte Darstellung der Situation jener von den Mechanismen der NAK betroffenen Menschen.
Ich wurde 1952 in diese Gemeinschaft hineingeboren ( strengst gläubiges Familien- und Verwandtschaftsumfeld), durchlief alle Stadien des Funktionnierens, nur um nicht "zurückgelassen" zu werden, wurde mit einem (leider jähzornigen und gewaltbereiten)Glaubensbruder "zwangsverheiratet", durfte und sollte mich nicht von ihm trennen, um mich als "leuchtendes Beispiel" für die Ewigkeit zu bewähren..........
Mein mühe- und leidvoller Ausstieg dauerte vom ersten Gedanken des Zweifels bis zum Austritt 20 Jahre und ich werde mich wohl damit abfinden müssen, dass ich weder meine zahlreichen psychosomatischen Beschwerden noch die immer wiederkehrenden aufwühlenden Gedanken und Gefühle jemals völlig hinter mir lassen kann (aktuelle kirchliche Missbrauchsdebatten, bei mir Seelischer Missbrauch!), Gedanken und Gefühle, die Ihren Ursprung in der indoktrinierten ständigen Angst, nicht gut genug und auf ewig verdammt zu sein, haben.
Ihre Berichte haben mir sehr geholfen, mich in meinen Entscheidungen bestätigt und mir Mut gemacht, den ich hier gerne weitergeben möchte.
Mit besten Grüßen

#4   T. HugoE-Mail01.05.2010 - 17:47
Hallo,

ich weiß gar nicht, was ihr für ein Problem habt. Die neuapostolische Kriche hat sich seit ihrer Gründung geändert und bei uns wieder keiner zu irgendwas gezwungen, wieso auch?! Wer austreten möchte, kann das tun und wer aufgenommen werden möchte, wird getauft und versiegelt.
Und die Frau eines Amtsträgers ist auch nicht mehr wert als eine Frau, die nicht verheiratet ist!
Ihre Behauptungen stimmen einfach nicht.

liebe Grüße
T. Hugo

#3   suessmaus03.04.2010 - 14:18
Liebe Ulrike, lieber Detlef, Eure Arbeit hilft sicher vielen Menschen beim Ausstieg aus einer Sekte oder Sondergemeinschaft. Wähend meines eigenen Ausstiegs aus der NAK war mir besonders die Ausarbeitung über die Predigtstilmittel augenöffnend...herzlichen Dank und alles Gute auf euren weiteren Wegen!

#2   Thomas K. AckerschewskiE-Mail02.04.2010 - 20:42
Danke für diese Deine Offenheit! Bin ebenfalls froh, dass ich mich seit einigen Jahren aus dieser "Kirche" lösen konnte. Kein leichter Weg, bin aber nie so befreit und Gott-nah gewesen! Eine Deiner Ausarbeitungen haben mir in dieser Zeit geholfen. Heute will ich mit diesem traurigen und Schrift-entfremdeten Gedankengut, dieser mit Angstbotschaften besetzten Lehre nichts mehr zu tun haben. Gott sei den dafür Verantwortlichen gnädig...

#1   Dietmar MillerE-Mail02.04.2010 - 18:42
lieber Detlef Streich,
eine tolle und lesenswerte Homepage.Nicht nur ähnlicher Jahrgang(1957),auch andere Erfahrungen und Entwicklungen ähneln sich. Gelegentlich versuche ich noch das Rätsel zu lösen: weshalb bist du den Weg solange gegangen,hast mitgearbeitet obwohl du viel wusstest.....Ja Wissen um etwas und Herauslösen aus einer Sekte sind zweierlei...
Ihre Seiten helfen mir eventuell das o.g. Rätsel zu lösen,sollte ich es wirklich lösen wollen. Der Austritt ist vollzogen,der Abstand gross und unüberbrückbar,das Atmen fällt leichter die Gesundheit wird besser.....

nimm Abschied und gesunde, wie wahr.
liebe Grüße Dietmar Miller

« Vorherige123 ... 222324
(355 Einträge total)